Die Anforderung

Genau geregelter Zutritt innerhalb einer Wohnhaus- oder Betriebsanlage

  • Einfache, schnelle und kostengünstige Verwaltung von Liegenschaften, Objekten, Wohneinheiten
  • Management von Zutrittsplänen
  • Ausgabe und Sperrung von Schlüsseln (Chip, Fingerprint, etc.)
  • Änderungen der Zutrittsberechtigungen
  • (Energie-) Abrechnung nach dem Verursacherprinzip von Gemeinschafts- oder Betriebsräumen
  • Einbaubar in bestehende wie in neue Objekte

Die Lösung

Einrichtungen im Haus: Alle kontrollierten Zugangstüren werden mit dem ACONDA-TÜRSET, einem selbstverriegelndem Fluchttürschloss, und mit einem ACONDA Transponder-CHIP-Leser ausgestattet. Diese sind drahtlos oder per Kabel mit der ACONDA STEUER-KONTROLL-EINHEIT im Haus verbunden.

Der Türöffner lässt sich sowohl mittels ACONDA Transponder-CHIP, den die Berechtigten erhalten , als auch zentral betätigen. Alle Benutzer werden lückenlos protokolliert. 

Einrichtungen extern: Die Zutritts- und Abrechnungs-Daten werden zwischen der ACONDA STEUER-KONTROLL-EINHEIT im Haus und dem externen ACONDA DATA CENTER per Mobilfunk übermittelt. 

Im ACONDA COCKPIT, dem Kontakt- und Verarbeitungszentrum, werden alle Berechtigungen eingegeben oder geändert. Auch kurzfristige Zutrittswünsche können angefragt werden. Das ACONDA COCKPIT kann überall eingerichtet werden und steht mit dem ACONDA DATA CENTER permanent in Verbindung. Alle Liegenschaftsobjekte, die zu dieser Datenzentrale gehören, können von einem ACONDA-Cockpit aus gesteuert werden.

Gründer und Inhaber der EBCONT Holding. Rupert Weißenlehner ist einer der Pioniere der österreichischen IT Landschaft und als jahrzehntelanger Topmanager mit unbezahlbarer Erfahrung ausgestattet – und er hat EBCONT nur zwölf Jahre nach ihrem Entstehen zu einem Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern und hervorragender Ertragslage gemacht.

Die Umsetzung

Der Betrieb der Lösung ist überall möglich. Die ACONDA Module können im Rahmen der Anforderungen und budgetären Möglichkeiten entweder in der Umgebung des Kunden oder im ACONDA Rechenzentrum betrieben werden.

Für eine genaue Analyse und einem dementsprechenden Realisierungsvorschlag stehen die ACONDA Berater jederzeit zur Verfügung.

ACONDA Module

Türset
  • Besteht aus einer ein- und umbaufähigen Türschließeinrichtung und einem dazugehörenden Zutritts-Leser für Zugänge mittels ACONDA Transponder-CHIP
  • mit oder ohne Fingerprint
Transponder-Chips
  • Sie sind leicht, und es genügt einer, damit man alle Objekte innerhalb einer Organisation betreten kann
  • Natürlich nur, wenn man die Berechtigung hat.
  • Übrigens - Transponder-Chips sind bis 60°C waschbar!
Steuer-Kontrolleinheit (SKE)
  • Betreibt Vorort die ACONDA TUERSETS
  • verwaltet die vom ACONDA DATA CENTER mobil (GPRS) übertragenen Zutrittsprofile
  • sendet über diesen Weg die Energieverbrauchs- und Zutrittsdaten wieder zurück
Cockpit
  • Die Microsoft Dynamics NAV Benutzer-Oberfläche verwaltet die Liegenschaften, Objekte, Wohneinheiten, Zutrittspläne, Zutrittsberechtigungen, Schlüsselprofile
  • stellt wichtige Auswertungen, z.B. (Energie)Verbrauchsabrechnung bereit.
Data Center
  • Skalierbare GT ACU- und Microsoft Dynamics NAV Server verwalten sämtliche Nutzer des Systems und
  • steuern die Zutritte und protokollieren sämtliche Ereignisse, die sich im Zusammenhang mit dem Betrieb ergeben
Montage / Support
  • Zertifizierte Schlosser und Elektriker sorgen für die
  • sorgfältige Evaluierung, den professionellen Um- bzw. Einbau und
  • betreuen die Anlagen im Servicefall.
Integration
  • ACONDA lässt sich nahtlos in die Microsoft Dynamics NAV Immobilienmanagement Lösung RELion integrieren und
  • stellt Schnittstellen zu anderen ERP Produkten (z.B. SAP, etc.) zur Verfügung.